Sonntag, 15. September 2013

Vegan for beruhigten Magen und gute Haut

Das Wetter heute ist ja mal wieder nur ätzend - war zwar heute Morgen joggen, aber da hat es auch Dauergenieselt.

Dann hab ich mal meine vielen Zucchinis verarbeitet, die noch im Kühlschrank lagen - habe Chutney nach Mamas Rezept gemacht.

Die kamen mir gerade recht, denn mein Mann und ich machen gerade die 30 Tage "Vegan for Fit" Challenge von Atilla Hildmann. Nur nicht ganz so krass - wir verzichten zwar auf alles tierische und auch auf Alkohol und Kaffee, aber Weizenmehl und Zucker bleibt uns erhalten. Man muß es ja nicht übertreiben. :)

Entstanden ist das Ganze, weil eine Kollegin von mir sich das Buch "Vegan for fit" gekauft hatte. Sie hat es mir dann mal geliehen und ich habe dann gelesen, daß es helfen soll bei angegriffenem Magen-Darm und auch bei schlechter Haut.
Da ich beides in Massen vorweisen kann, fand ich es gut, habe aber niemals damit gerechnet, daß mein GöGa sich dazu bereit erklären würde. Entgegen meiner Erwartung hat er dann aber gleich gesagt, er macht mit - weil ihm nämlich mein blöder Bauch derzeit ziemlich auf den Keks geht (geht mir ja nicht anders).

Also, gesagt, getan.

Wir haben alle großen Feierlichkeiten und Urlaube abgewartet und sind jetzt seit Freitag, dem 13ten auf dem vegan Trip. Ende ist der 13.10.2013 - mal sehen, ob wir durchhalten. Ich finds bisher nicht so schlimm, mein Mann schon. Wobei ich denke, dass das auch daher kommt, daß ich schon seit sieben Jahren laktoseintolerant bin, also weiß, wie es ist auf Dinge verzichten zu müssen. Er kann halt normalerweise alles ganz normal essen und ist zudem ein absoluter Milch-Junkie. Ein Beutel die Woche ist da nix - naja, und Soja Milch ist halt dann doch nicht soooo der tolle Ersatz, ich trink ja auch lieber laktosereduzierte Produkte von Minus L, Muh oder Netto. :)

Mein Ziel ist es, daß ich danach bessere Haut habe, mein Magen sich mal wieder beruhigt und ich wieder einigermaßen normal essen kann, ohne, daß es gleich zu Bauchweh o.ä. führt und, daß ich vielleicht die vier Kilo wieder runter bekomm, die ich irgendwie seit Weihnachten 2012 drauf gefuttert habe und einfach nicht mehr los werde.

Aber wird schon - ich bin da ganz zuversichtlich.

Wer von uns beiden zuerst schwach wird, muß die Fenster putzen. Meine absolute Hass-Haushaltsarbeit. Also drückt mir die Daumen, daß ich es schaffe - denn wir haben auch ziemlich viele Fenster im Haus. ;o)

Gleich folgt noch was Gebasteltes. :)


1 Kommentar:

  1. wow - da bin ich ja gespannt, ob ihr das schafft. Ich stelle es mir schwer vor, vegan zu leben... auf Fleisch zu verzichten, das fällt mir nicht schwer - aber Milch, Eier, Käse... das ginge nicht
    Ich drücke Dir die Daumen, dass es den gewünschten Erfolg hat
    lg
    Cathi

    AntwortenLöschen